Von ungelesenen Büchern

Bei uns wird ja schon immer recht viel gelesen. Ich lese sehr gerne, auch wenn es zur Zeit nicht so schnell voran geht, wie ich es gerne hätte. Aber auch das Fräulein liest viel und gern.
Erst gestern hat sie wieder ein Buch beendet und mir freudestrahlend alles ganz genau bis ins kleinste Detail erzählt, was in ihrer Geschichte passiert ist. Da es auch noch ein Buch für den Lesesommer war, haben wir direkt die Bewertungskarte ausgefüllt.
Man glaubt es kaum, aber das Kind hat, seit es Bücher liest, schon mehr als 40 Bücher gelesen. Und das in 3 1/2 Monaten. Da ich hier regelmäßig für neuen Lesestoff sorgen muss, hat selbst sie mit ihren 6 Jahren schon einen Stapel ungelesener Bücher. Und der sieht in etwa so aus.

Es sind alles Bücher für Erstleser bzw. Leseanfänger mit großer Schrift. Wobei das Fräulein mittlerweile wirklich schon ganz klar sagt, dass sie die ganz großen Buchstaben gar nicht mehr will. Sie kann schon die mittleren, also Lesestufe 2, lesen ;) Zum Glück wird sie in einigen Tagen eingeschult. Wer weiß, wie viel Zeit dann noch zum Lesen bleibt.

Ich habe ja auch viele viele ungelesene Bücher. Heute morgen habe ich ernsthaft überlegt eine Liste mit den Titeln zu erstellen. Aber ich konnte mich noch nicht dazu aufraffen. Wenn ich einen Blick in meine Bücherregale wage, dann habe ich eigentlich wenige ungelesene Bücher dort stehen. Es dürften so etwa 20 sein.


Die Bücherberge haben sich ganz gut versteckt. Was auf den ersten Blick gar nicht so offensichtlich scheint, sieht auf den zweiten Blick dann doch erschreckend aus. Allein auf meinem Kindle dürften sich Unmengen (!), wirklich unglaubliche Mengen an eBooks finden, die ja eigentlich irgendwann noch mal gelesen werden wollen. Ich habe es ja schon mal erwähnt, dass ich im Sommer am liebsten auf meinem Kindle lese und im Winter dann die gedruckten Bücher bevorzuge.


Wer weiß, vielleicht ist mir in der letzten Ferienwoche doch noch mal sehr langweilig, dass ich alle Bücher auflisten werde. Wir werden sehen.

Schlimm ist dann immer, wenn man ein neues Buch auswählen soll. Da weiß ich dann oft gar nicht, was ich als nächstes lesen soll, denn ich habe entweder Lust auf vieles, oder aber finde, trotz der Mengen, überhaupt nichts passendes.

Wie sieht es bei euch mit ungelesenen Büchern aus? Ab welchem Alter hat sich bei euch ein SuB angehäuft? Wie groß ist er heute? Und was war euer Höchststand?



Kommentare:

  1. Ich weiß gar nicht mehr genau, mit welchem Alter sich bei mir ein SuB angehäuft hat. Aber ich denke es war recht früh, denn als ich einmal angefangen habe, Bücher zu lesen, konnte ich nicht mehr damit aufhören. Und somit brauchte ich dann auch immer Nachschub :)

    AntwortenLöschen
  2. Wie schön, dass du nicht die eiznige bei dir im Hause bist, die einen SuB hat! ;)
    Ich finde es toll, dass du deine Leidenschaft weitergegeben hast.

    Aber wirklich, was sehe ich denn da für schöne Titel auf deinem SuB? O.o
    "Saeculum"? "Die Stadt der Regenfresser"?
    Das sind zwei wunderbare Bücher, die ich dir nur ganz, ganz stark ans Herz legen kann!!
    Sie liegen absolut zu Unrecht noch auf diesem Stapel! :D

    Viel Spaß und liebe Grüße,
    Ramona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn das nur so einfach wäre, die alle mal eben so zu lesen. Auf meinem Kindle sind auch so viele (angeblich) unglaublich tolle Bücher. Hach.
      Ich muss mit meinem aktuellen Buch mal Gas geben, damit ich das nächste lesen kann ;)

      Löschen
  3. (Twitter RIKE @AmyRickie) Das mit den ungelesenen Büchern entweder Lust auf alles oder nixfind ist bei mir genauso. Noch schwerer: was nehm ich in den Urlaub mit ? (und hab dort Lust auf was ganz anderes). - Aber als Kind war es immer das Schlimmste wenn nach Geburtstag/Weihnachten... bald alle neuen Bü ausgelesen waren und man ewig bereits gelesene wiederholen musste.
    Daher beruhigt mich ein noch neuer Stapel ungemein. Lesestoff geht nicht so schnell aus. Obwohl inzwischen auch soo viele Lieblingsbücher im Regal stehen, die ich gerne mal wieder lesen würde...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier wird eigentlich nie ein Buch zwei Mal gelesen. Das ist schon erschreckend. Die Bücher werden hier regelrecht gefressen, insbesondere vom kleinen Fräulein. Aber ein Buch nochmals zu lesen würde ihr nie in den Sinn kommen ;D Wir gehen da sehr gern über Flohmärkte oder stöbern in unserer Minibücherei. Zum Glück darf sie bald auch endlich die Schulbücherei nutzen :)
      Und ich brauch mir erstmal lange Zeit keine Gedanken machen, denn ich habe irgendwie IMMER was zu lesen, auch wenn ich manchmal keine Lust drauf habe. Es sind ungelesene Bücher da. Immer! :D

      Löschen
  4. Hm ne, eigentlich kaufe ich mir immer ein neues Buch und lese dieses dann, und wenn ich es fertig habe kommt erst ein Neues. Generell bin ich aber nicht sooo die Leseratte, kann auch mal sein das ich 3 Wochen kein Buch lese.

    AntwortenLöschen
  5. Die Kinderbücher sind ja niedlich :) habe als Kind auch schon viel gelesen :)
    Aber wir haben einen unterschiedlichen Buchgeschmack :D Ich liebe Liebesromane & Autobiografien :)

    Grüsse ♥

    AntwortenLöschen