Summ summ summ...Bienchen summ herum

Derzeit genießen wir das wundertolle Sommerwetter. Es ist nicht zu warm, nicht zu kalt, immer ein laues Lüftchen dabei - genau so soll es sein.
Gestern haben wir das Wetter für ein Mini-Picknick genutzt. Ich habe schnell ein paar Sachen zusammen geworfen, denn bei der Wärme hat man ja bekanntlich eh keinen großen Appetit. Und dann habe ich die Kinder am Kindergarten abgeholt, natürlich mit Fußball unter dem Arm, der darf hier auf gar keinen Fall fehlen. Am liebsten wären natürlich alle Kinder mitgekommen, aber es blieb dann zum Glück nur bei meinen beiden und der besten Freundin vom Fräulein. Die wollte nämlich partout nicht nach Hause, weil ihre Mama mit dem Brüderchen, das am Wochenende geboren ist, nach Hause kam und sie, ich zitiere: "Keinen Bock auf das Geknartsche" hatte. Ich habe mich jedenfalls köstlich amüsiert ;)

Wir landeten dann am Sportplatz, wo wir unser Picknick auspackten. Der Fußball wurde zum Basketball umfunktioniert, später dann zum Volleyball. Der Sohn verkündete schließlich stolz, dass sie fertig mit "Flummiball" spielen seien. Alles klar.
Dann fiel der Blick der Kinder auf einen komischen gelben Kasten. "Was ist daaaaas?", fragten alle drei im Chor.
 Ich kannte den Kasten schon, und warnte vor, dass sie sich nicht erschrecken sollten, als ich die Vorder- und Rückseite öffnete. Tadaaa... ein Bienenschaukasten. Begeistert haben die Kinder die Bienen bei der Arbeit beobachtet und nach Honig Ausschau gehalten.


Wenn ihr so einen Kasten irgendwo in der Nähe habt, oder einen Imker, geht hin! Es ist einfach nur faszinierend. Schnell kamen wir natürlich auch auf die Themen Nektar, Blütenstaub, Bestäubung, Obst und so weiter. Da haben die Kinder schnell festgestellt, dass die Bienen ungemein wichtige Tierchen sind. Imker sind auch oft sehr froh über kleine Besucher, denen sie die Bienen zeigen können. Und natürlich schmeckt der Honig vom Imker um Längen besser, als der aus dem Supermarkt.

Passend zu dem Thema gibt es übrigens einen tollen Trailer von Disneynature. In Frankreich hieß er "Pollen", im englischsprachigen Raum ist er unter dem Namen "Wings of Life" erschienen. Ich denke nächstes Jahr wird er auch in Deutschland auf den Markt kommen.


Ich finde es sehr schön, dass man den Kindern mit so einfachen Dingen so viel zeigen kann. Da kann kein "Das zeig ich dir mal in einem Buch" mithalten.

Gucken, staunen, anfassen, erleben, entdecken. So soll es sein, und nicht anders.


Kommentare:

  1. Ich finde es auch viel besser mit den Kindern rauszugehen! Deine Fotos sind wirklich toll geworden!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Die Fotos sind echt toll ♥!
    Biiienchen (: Die sind voll süß (:
    Folge dir (:
    Schau doch mal bei mir vorbei wenn du magst (:
    Liebe Grüße ♥
    http://probably2morrow.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Halli Hallöle Frau Wundertoll... Ach das ist ein herrlicher Name... Der Ausflug mit den Kiddies hört sich toll an und ich kann mir schon vorstellen, wie interessant es war... Kinder sind schon klasse, sie sind für so viele verschiedene Dinge zu begeistern...

    Die Fotos sind wirklich schön... Was vielleicht gut wäre, wenn alle, auch die Hochkantfotos, die gleiche Breite haben. Ich mach das immer via Photoscape, Stapelbearbeitung und geb einmal die Breite an und schon haben alle Fotos - egal ob Hoch- oder Querformat die gleiche Breite...

    Ich finde Deinen Blog auf jeden Fall wunderschön und werde jetzt in Ruhe hier noch ein wenig durchwandern :) Gibt sicherlich einiges zu gucken...

    Liebe Grüße aus der Grafschaft,
    Annie von Annies Beauty House

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe dich für deb Blogaward nominiert

    Schau doch mal auf meinem Blog vorbei da steht alles erklärt..

    LG Sabrina
    http://sabrina-will-bloggen.blogspot.de/2013/07/blogaward.html

    AntwortenLöschen
  5. @Nele
    Vielen Dank :)

    @AnnieBeauty House
    Vielen Dank für die Tipps, ich werde mir Mühe geben ;)

    @Sabrina
    Dankeschön :)

    AntwortenLöschen